Menü Schließen

Corona, Quiche und Frühling

Wo Kreativität beginnt

HAND AUFS HERZwer von uns hat sich nicht im Stillen erhofft, endlich wieder einmal Zeit zu haben?
Man könnte Ferien beziehen, aber die verbringt man ja an einem schönen Strand, wo man endlich ausspannen kann. Oder in einer tollen Stadt, wo man interessante Einkäufe tätigen kann. Oder in den Bergen, wo man stundenlang wandern oder spektakuläre Gipfel besteigen kann. Oder man reist nach Indien, um in tiefen Meditationen zu finden, was zuhause verloren gegangen ist.

Und plötzlich sind wir auf uns selber zurückgeworfen. Wir bleiben zuhause, allein mit unseren Gedanken, Ängsten und Nöten. Vielleicht finden wir es manchmal auch etwas langweilig?

LANGEWEILE IST, WO KREATIVITÄT BEGINNT
Langeweile ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für Kreativität. Wo “nichts” ist, “nichts” geschieht, ist nämlich Raum für Ideen. Und hier möchten wir euch einen Vorschlag machen, euer Immunsystem kreativ zu stärken!

Bärlauch – reinigt und ist ein Boost für das Immunsystem!

Wildkräuter-quiche

Für den Boden verwenden wir die Paelobrot-Backmischung aus unserem Shop (mit Klick auf das Wort kommen Sie direkt zum Produkt). Sie ist vegan, glutenfrei und ohne Hefezusatz. Ein kraftvolles, eiweisshaltiges Stärkungsmittel. Gesünder und einfacher geht es nicht.
Mischung anrühren, auswallen und auf ein rundes Wähenblech legen. (Die Form ausbuttern oder Backpapier verwenden.)

Füllung und Guss

Ca. 6 Bund Wildkräuter wie Bärlauch, junge Löwenzahn- und wilde Primelblätter, Spitzwegerich und weitere Kräuter, die Sie kennen
50 – 100 g Sprinz gerieben
2 Bio Eier
1 dl Vollrahm
2 Knoblauchzehen
½ dl Wasser
mit Salz und Pfeffer würzen

Zubereitung

Die Kräuter feinhacken, den Knoblauch pressen oder ebenfalls fein hacken und alle Zutaten zusammen verrühren und in die mit dem Teig belegte Wähenform giessen. Die Quiche wird im vorgeheizten Backofen bei ca. 190°C während ca. 30 Minuten gebacken.

Der Duft regt über den Geruchssinn bereits die Verdauung so stark an, dass uns das Wasser im Mund zusammenläuft. Diese Quiche schmeckt heiss oder lauwarm serviert am besten und passt ausgezeichnet zu einem bunten Frühlingssalat oder als zweiter Gang nach einer herzerwärmenden Suppe.

Wichtig zu wissen

Die Verdauungsenergie ist gleichzeitig unsere Schutzenergie! Das bedeutet, dass eine überforderte Verdauung unser System krankheitsanfälliger macht. Nebst der Tatsache, dass frisch gekochtes Essen mehrmals am Tag für alle Menschen gesund ist, pflegen die antiviralen Zutaten dieses Rezeptes speziell unser Immunsystem. Und vielleicht fällt uns das Abstandhalten umso leichter, je mehr wir nach Knoblauch duften …

Ein Beitrag von Nathalie Uhl
Ernährungsberaterin nach den 5 Elementen (TCM), Wald ZH, www.praxis.nuhl.ch

3 Kommentare

  1. Lurina

    Danke für die Inspiration! Ich habe das Rezept getestet und es mundete mir sehr! Der Boden mit Paleobrot war wunderbar aromatisch … habe aber nur die Hälfte der Mischung verwendet und das hat gut gereicht. So kann ich sogar noch eine zweite Quiche machen 😉
    Freue mich auf weitere spannende Blogeinträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.